Visum

Alle ausländische Staatsbürger benötigen für die Einreise in die Islamischen Republik Iran ein Visum.
Iranische Personen, die aus der iranischen Staatsbürgerschaft entlassen worden sind und die Ausbürgerungsurkunde besitzen, benötigen ebenfalls für die Einreise in den Iran ein Visum.

Folgende Unterlagen sind notwendig:

  1. Ausgefülltes Visaantragsformular und Zusätzliches Formular zum Visaantrag Für deutsche Staatsangehörige
  2. Ein Passfoto des Passinhabers sowie von Begleitpersonen
  3. Original Reisepass ( Gültigkeit des Passes soll mindestens sechs Monate sein)
  4. Gebühren werden wie in der Tabelle angegeben erhoben
  5. Für Kinder unter 18 Jahre, deren Mütter die iranische u. deren Väter ausländische Staatsbürgerschaft besitzen, benötigen wir die schriftliche Zustimmung des Vaters sowie die Geburtsurkunde des Kindes für die Erteilung des Visums.
    Im Scheidungsfall ist die Vorlage des Gerichtsurteils über das Sorgerecht von der Mutter notwendig.
  6. Kopie der Ausbürgerungsurkunde für iranische Staatsbürger, die aus der iranischen Staats-
    bürgerschaft entlassen worden sind.
  7. Journalisten und Personen, die für die Presse tätig sind, müssen außer dem im Punkt 1 genannten Visumformular auch ein Zusatzblatt ( siehe Informationsblatt als Anlage ) ausfüllen.

Wichtige Hinweise:

  • Bitte die Formulare Online ausfühllen und später ausdrucken ( über PDF Reader )
  • Bitte beachten Sie, dass alle Fragen im Formblatt vollständig beantwortet werden. Schreiben Sie bitte Ihre Anschrift und Telefonnummer in Deutschland und die Anschrift und Telefonnummer der Einladenden Person in Iran genau auf.
  • Das Foto muss aktuell sein
  • Der Reisepass muss mindestens sechs Monate gültig sein
  • Die Visumgebühren für afghanische Staatsbürger, die im Besitz eines deutschen Reisepass oder eines deutschen Fremdenpasses sind, betragen die gleichen Gebühren wie für deutsche Staatsbürger
  • Bei Ablehnung des Visumantrages werden die Gebühren nicht zurückerstattet
  • Bitte prüfen Sie, dass der Reisepass genügend freie Seiten für Visumausstellung hat
  • Die Bearbeitungszeit dauert ab Antragstellung 7 bis 14 Tage. Dies gilt nicht für Journalisten und Berichterstatter
  • Für mitreisende Kinder, die im Reisepass der Eltern vermerkt sind, beträgt die Gebühr  50% vom Visumgebühren des Reisepassinhabers. Allerdiengs gilt dies nur bei Touristen-, Pilger-, Transit – und Studentenvisen !!
Tabellarische Liste der Konsularischen Gebühren
(Tarife der Konsularischen Dienstleistungen)
Die Bankverbindung zur Überweisung der konsularischen Gebühren lautet:

Hamburger Sparkasse
Kontonr.: 1481 130 803
BLZ : 200 505 50
Kontoinhaber: Generalkonsulat der Islamischen Republik Iran - Hamburg

Die Gebühren können auch per EC-Karte im Generalkonsulat bezahlt werden.
Staatsangehörigkeit
Transitvisum Einreise
Touristen Zweimalige Einreise Mehrfache
Einreise
Bemerkungen
Schengener Staaten 40 € 60 € 50 € %50 3 Monatige 100 €
6 Monatige 140 €
12 Monatige 200 €
Für Eilanträge wird ein Zuschlag von 50% erhoben
Afghanistan 50 € 80 € 80 € %50 3 Monatige 150 €
6 Monatige 250 €
12 Monatige 500 €
Für Eilanträge wird ein Zuschlag von 50% erhoben
Irak 10 € 25 € 20 € %50 3 Monatige 50 €
6 Monatige 75 €
12 Monatige 120 €
Für Eilanträge wird ein Zuschlag von 50% erhoben
England 120 € 200 € 180 € %50 3 Monatige 400 €
6 Monatige 700 €
12 Monatige 1200 €
Für Eilanträge wird ein Zuschlag von 50% erhoben
USA 50 € 80 € 70 € 120 € 3 Monatige 150 €
6 Monatige 180 €
12 Monatige 240 €
Für Eilanträge wird ein Zuschlag von 50% erhoben


 

Generalkonsulat
der Islamischen Republik Iran Hamburg

Bebelallee 18 22299 Hamburg
Telefon: 040 / 514 40 60
Fax: 040/ 514 40 625
Bankverbindung:
Bank: Hamburger Sparkasse
BLZ: 200 505 50
Konto-Nr.: 1481 130 803
Bic/Swift: HASPDEHHXXX
IBAN: DE41 200505501481130803
Öffnungszeiten:
Montag-Freitag 8:30 -13:00 Uhr
Außerdem telefonisch:
Montag-Freitag 14:30 - 16:30 Uhr

(C) Copyright 2006 Generalkonsulatiran.de
All Rights reserved -